Neues aus dem Rathaus

Kinderwillkommens- & Pflegeunterstützungsgeld


Die Gemeinde möchte damit Familien und Pflegebedürftige, die in ihrem häuslichen Umfeld betreut werden, vor allem bei den Kosten für Hygiene und Entsorgung unterstützen. Statt der in vielen Städten und Gemeinden verbreiteten „Windelsäcke“, die selbst eine erhebliche Menge an Plastikmüll darstellen, setzen wir in Cölbe darauf, dass jede/jeder, die oder der Anspruch auf diese Unterstützung hat, selbst entscheidet, wie er/sie das Geld verwendet: Der Leerungsrhythmus der Tonnen kann ebenso erhöht werden wie die Füllmenge oder es können wiederverwertbare Produkte angeschafft werden – in jedem Fall können so ganz individuelle Lösungen umgesetzt werden, die auch zur Vermeidung unnötigen Plastikabfalls beitragen. Vor allem aber kommt es uns als Gemeinde darauf an, die Bedeutung von Familien und der im häuslichen Umfeld geleisteten Pflege als Teil der Gemeinschaft vor Ort zu würdigen und zu unterstützen.

Anträge als PDF-Download

Kinderwillkommensgeld

Pflegeunterstützungsgeld


Bereits in der letzten Ausgabe des Mitteilungsblattes haben wir Sie über das Vorhaben der Gemeinde informiert, langfristig für alle Ortsteile eine passgenaue, zukunftsfähige, kostenmäßig ausgewogene und nachhaltige Wärmeversorgung zu erreichen. Dazu haben wir einen kurzen Rückmeldebogen auf unserer Website bereitgestellt, den Sie nun auch in dieser Ausgabe des Mitteilungsblattes finden.

Wir können in diesem Jahr das 30-jährige Bestehen der Partnerschaft mit der Stadt und der Landgemeinde Kościerzyna zurückblicken. Gerade in einer Zeit, in der uns die Partnerschaft mit unseren Nachbarn auf der europäischen Ebene vor Herausforderungen stellt – zuletzt durch die Klage der Republik Polen gegen den Rechtsstaatsmechanismus in der EU, mit dem Geldzahlungen aus Brüssel an die Einhaltung rechtsstaatlicher Grundsätze gekoppelt werden – ist der Dialog auf der kommunalen Ebene umso wichtiger. Wir sind überzeugt davon, dass Europa (auch) vor Ort gestaltet werden muss und betrachten es als unsere Verantwortung, das Gemeinsame und Verbindende mit unseren polnischen Partnern hervorzuheben, ohne den kritischen und konstruktiven Dialog außer Acht zu lassen. Die geplante Benennung der Verbindungsbrücke zwischen Cölbe und Wehrda in „Freundschaftsbrücke Kościerzyna-Cölbe“ soll genau dies zum Ausdruck bringen und die langjährige Partnerschaft zwischen den drei Kommunen würdigen.

Am 14.03.2021 haben Sie die neuen Ortsbeiräte, die neue Gemeindevertretung und den neuen Kreistag gewählt. Die Wahl konnte unter den besonderen Umständen nur dank des Engagements der vielen Wahlhelferinnen und Wahlhelfer in den Ortsteilen stattfinden. Ich danke ausdrücklich und herzlich allen, die daran mitgewirkt haben!

Das Wahlsystem erlaubt es allen Bürgerinnen und Bürgern, unabhängig von den Listen Stimmen auf Personen zu verteilen. Unzweifelhaft stärkt dies die persönliche Verbundenheit mit wie auch die persönliche Verantwortung von kommunalen Mandatsträgern. Die Auszählung dieser Stimmzettel, auf denen kumuliert und panaschiert wurde, erfordert besondere Sorgfalt und vor allem sehr viel Zeit, so dass sie nicht am Wahlabend ausgezählt werden können. Diese Aufgabe ist bei den Bediensteten der Gemeinde Cölbe in bewährten und sehr zuverlässigen Händen. Ich danke allen Bediensteten ganz herzlich für Ihren Einsatz bei der Wahl!

gez.

Dr. Jens Ried
Bürgermeister