Etwas melden

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Cölbe,

zur Eindämmung und Verlangsamung der weiteren Ausbreitung von SARS-CoV-2 („Coronavirus“) sind Einschnitte und Beschränkungen im Alltag und vor allem in Zahl und Intensität der sozialen Kontakte unerlässlich. Ziel ist es, die Infektionsketten zu unterbrechen, um Zeit zu gewinnen, in der mehr über die Eigenschaften und das Verhalten dieses neuartigen Virus in Erfahrung gebracht werden kann. Auf der Grundlage verbesserter Erkenntnisse und bei verzögerter Ausbreitung können angemessene Maßnahmen noch besser vorbereitet, präzisere Vorkehrungen zum Schutz besonders vulnerabler Gruppen getroffen, Behandlungskapazitäten erhöht und die Möglichkeiten zur Entwicklung von Impfstoffen ausgelotet werden.

Verfügung des Landes und des Landkreises

Das Land Hessen und der Landkreis Marburg-Biedenkopf haben mit dem Ziel der Unterbrechung von Infektionsketten per Allgemeinverfügung alle Veranstaltungen, bei denen mehr als 1.000 Personen erwartet werden, untersagt. Diese Verfügung gilt zunächst bis 10.04.2020 und ist bindend, Ausnahmen sind ausdrücklich nicht gestattet, eine Verlängerung dieser Allgemeinverfügung über den 10.04.2020 hinaus ist möglich. Bildungseinrichtungen sind von dieser Regelung bislang ausgenommen. Darüber hinaus wird dringend empfohlen, alle öffentlichen und privaten Veranstaltungen mit weniger als 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern abzusagen oder zu verschieben, wenn keine zwingende Notwendigkeit für die Durchführung besteht. Die entsprechende Entscheidung ist von den jeweiligen Veranstaltern zu treffen.

Örtliche Strategie für Cölbe

Um auf Dauer die Durchführung von Maßnahmen für einen möglichst effektiven Schutz der Bevölkerung vor Infektionen mit SARS-CoV-2 gewährleisten zu können, müssen alle Behörden handlungs- und entscheidungsfähig bleiben und die zentralen Infrastrukturen des öffentlichen Lebens erhalten werden. Die Gemeinde Cölbe wird daher die Öffnungs- und Sprechzeiten der Verwaltung und der Beratungsdienste zunächst nicht einschränken. Eine generelle Schließung der Gemeinschaftshäuser ist nicht beabsichtigt, um die Nutzung durch Bildungs- und Betreuungseinrichtungen, sowie für Angebote aus dem Bereich der Gesundheitsdienste und anderer relevanter Hilfen zunächst nicht zu unterbinden. Im Hinblick auf die Kindertagesstätten befinden wir uns in enger Abstimmung mit den weiteren zuständigen Stellen und sind bestrebt, in Übereinstimmung mit den Empfehlungen des Landkreises die Betreuungseinrichtungen der Gemeinde geöffnet zu lassen, solange dem keine zwingenden Gründe entgegenstehen.

Vereinen, Verbänden und privaten Nutzern der Liegenschaften empfehlen wir allerdings in Übereinstimmung mit den Verlautbarungen des zuständigen Landesministeriums für Soziales und Integration sowie des Gesundheitsamtes des Landkreises Marburg-Biedenkopf ausdrücklich, Übungsstunden und Veranstaltungen in eigener Verantwortung abzusagen oder zu verschieben. Viele Vereine, Verbände und Privatpersonen haben dies bereits von sich aus getan und damit einen wichtigen Beitrag zu den gesamtgesellschaftlichen Bemühungen geleistet, die Infektionsketten zu unterbrechen.

Hinweise der Gemeinde

Wir beobachten die Entwicklung genau und informieren uns fortlaufend über die Einschätzungen und Empfehlungen der Fachinstitutionen. Anpassungen unserer örtlichen Strategie an veränderte Rahmenbedingungen sind daher jederzeit möglich. Wir informieren Sie über unsere Kanäle laufend über die weitere Entwicklung.

Als Gemeinde ist uns vor allem ein sachorientiertes und in sich stimmiges Vorgehen wichtig, um die Ausbreitung von SARS-CoV-2 zu verlangsamen. Um dieses Ziel zu erreichen, kommt es aber auch auf jede und jeden einzelnen an: Beachten Sie unbedingt folgende Hygienehinweise: Waschen Sie sich vor allem regelmäßig und sorgfältig Ihre Hände, niesen oder husten Sie in die Armbeuge oder in ein Taschentuch, das unmittelbar danach entsorgt wird, verzichten Sie auf das Händeschütteln und vermeiden Sie nach Möglichkeit engen Kontakt mit anderen, vor allem in größeren Gruppen.

Weitere Informationen zum sog. Coronavirus und der aktuellen Einschätzung der Lage finden Sie unter:

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/coronavirus-sars-cov-2

https://www.marburg-biedenkopf.de/soziales_und_gesundheit/hygiene/infektionsschutz.php#Informationen_zu_Infektionskrankheiten_und_-erregern

http://www.euro.who.int/de/home

Vielen Dank für Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis.

Mit herzlichen Grüßen aus dem Rathaus und – natürlich – dem Wunsch: Bleiben Sie gesund!

Ihr

Dr. Jens Ried
Bürgermeister

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Cölbe,

sehr geehrte Damen und Herren!

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Gemeinde Cölbe keine anonymen Anzeigen und Hinweise bearbeiten kann. Sehen Sie bitte davon ab, der Gemeinde entsprechende Schreiben ohne Angabe eines Absenders zukommen zu lassen.

Es ist in der Regel notwendig, dass Rückfragen gestellt werden können. In jedem Falle möchte die Gemeinde aber eine Rückmeldung über die Bearbeitung der Anzeige oder des Hinweises geben. Beides ist nicht möglich, wenn keine Ansprechperson erkennbar ist.

Sie können sicher sein, dass die Gemeinde Cölbe alle Angaben vertraulich behandelt und ausschließlich zum internen Gebrauch verwendet.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jens Ried
Bürgermeister