Etwas melden

Pressebericht Schulung Deichverteidigung der Feuerwehr Cölbe

September 2019

28 Teilnehmer der Freiwilligen Feuerwehren der Kommunen Cölbe, Lahntal, Kirchhain und Wetter, sowie eine Einheit des Technischen Hilfswerk (THW) vom Ortsverband Marburg, absolvierten im Zeitraum vom 13.09. – 14.09.2019 eine Intensiv-Schulung zu dem Thema Deichverteidigung in Cölbe.
Bildungsträger dieser Fortbildungsveranstaltung war die Akademie Hochwasserschutz, Wiesbaden.
Die beiden Ausbilder Dipl.-Ing. (FH) Kühn und Blum vermittelten zunächst die theoretischen Grundlagen, wie bspw. Klimawandel, verschiedene Deicharten und die hydraulischen Grundlagen der Deichverteidigung, so dass in einem Praxisteil ein Workshop angeboten werden konnte.
Zunächst galt es, ca. 1.600 Sandsäcke im Steinbruch der Firma K. M. Barth am Weißen Stein in Wehrda zu füllen. An dieser Stelle ergeht ein herzliches Dankeschön an die Firma Barth, die der Freiwilligen Feuerwehr Cölbe das Gelände sowie den Sand kostenlos zur Verfügung stellte.

Foto 1 Sandsackfüllmaschine
Geübt wurde das Verfüllen mittels einer Sandsackfüllmaschine sowie weiterer Methoden, insbesondere das Verfüllen per Hand. Auch das richtige Palettieren sowie die Verladung auf LKWs gehörten zu den Ausbildungsthemen. Unterstützt wurde die Feuerwehren hierbei durch das THW mit zwei LKWs und einem Radlader, eine wirklich logistische Meisterleistung!

Foto 2 Deich

Vor Ort in Cölbe am Deich wurden die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten der Sandsäcke geübt.

Als Technik erlernten die Kameradinnen und Kameraden die Aufkadung, Deichverstärkung, Deichfußsicherung sowie die Durchführung von Gegenmaßnahmen bei vorliegenden Schadenstellen sowie den korrekten Verbau.

Am Ende der Veranstaltung zogen alle Teilnehmer ein durchweg positives Fazit der äußerst lehrreichen Veranstaltung. Im kommenden Jahr möchten alle Beteiligten dies gerne fortsetzen, diesmal mit dem Thema Starkregen.

Foto 3 Gruppenfoto