Etwas melden

in der Evangelischen Kirche Cölbe
Dienstag, 18. Juni 2019, 20:00 Uhr

Beide beherrschen ihre Instrumente virtuos und sind weit über die heimische Region
hinaus bekannt, und beide kommen aus Cölbe.

Am Dienstag, dem 18. Juni um 20:00 Uhr geben Faleh Khaless und Johannes Treml ein Konzert für Menschlichkeit und Toleranz in der Evangelischen Kirche Cölbe. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird jedoch ausdrücklich gebeten. Sie kommen der Arbeit des Cölber Arbeitskreises Flüchtlinge (CAF) zugute.

Faleh Khaless spielt Oud, die arabische Laute. Mit seinem nuancenreichen Spiel nimmt er sein Publikum mit auf eine wundervolle Reise in die magische Welt der arabischen Musik. Er hat klassische arabische Musik studiert und und ist auf zahlreichen internationalen Festivals aufgetreten. Johannes Treml hat sich nach dem klassischen Gitarrenstudium intensiv mit spanischer und südamerikanischer Musik beschäftigt. In unterschiedlichsten Besetzungen und Stilrichtungen konzertierte er mit international renommierten Musikern. Zwischen den Musikstücken liest Bettina Wolf Texte von Ilka Giannikos. Eine „Fahrt ins Ungewisse“ führte die Cölberin nach Griechenland. Sie berichtet von Verzweiflung, Leid und Hoffnung geflüchteter Menschen, die sie dabei getroffen hat.

Der CAF lädt Flüchtlingsinitiativen aus der Region ein, mit Transparenten und Flyern vor der Kirche und im Foyer von ihrer Arbeit zu berichten. In der Pause und nach dem Konzert besteht Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch. Die Veranstaltung wird aus öffentlichen Mitteln gefördert.

Verantwortlich:
Cölber Arbeitskreis Flüchtlinge (CAF) e. V.
c/o Dr. Kurt Bunke
Am Lohberg 5, 35091 Cölbe

 

Im Juni 2019 beginnen die Sanierungsarbeiten an der Alten Kirche Bürgeln. In diesem Jahr steht die Außenrenovierung auf dem Programm, nächstes Jahr umfangreiche Arbeiten im Inneren. Mit Franziskus Hartmann konnte ein erfahrener Architekt gewonnen werden, der die Belästigung von Nachbarn so weit wie nur irgend möglich vermeiden möchte. Alles soll nahe am Gebäude passieren. Einen Baukran und die damit verbundenen Behinderungen wird es nicht geben. Bevor es so richtig losgeht, lädt der Kulturverein noch einmal in die Alte Kirche ein.

Kirchenführung und Gespräche über die Zukunft des Gebäudes am Pfingstmontag, dem

10. Juni 2019, um 15:30 Uhr

Falls es die Bauarbeiten zulassen auch bei Kaffee und Kuchen

Gemeinsam wollen Besucherinnen und Besucher fast 1000 Jahren Kirchengeschichte nachempfinden. Damit ist es aber nicht getan. Nur ein Denkmal, das den Bürgerinnen und Bürgern nützt, kann die Jahrhunderte überstehen. Weichenstellungen stehen an. Eine jüngere Generation muss entscheiden, wie sie mit der Kirche umgehen möchte. Darüber wollen wir sprechen.

Samstag, 15. Juni 2019, 18:00 Uhr

Der Marburger Liedermacher Robert Oberbeck gastiert.

 Der Eintritt ist wie immer in Bürgeln frei.

Bruce Springsteen gehört zu seinen musikalischen Vorbildern. Seine Geschichten spielen mehr oder minder alle in Marburg. So wie die von der Frau im „First Train“, die plötzlich in die große Welt aufbricht. Oder „Soul Bullet“, die Hymne an zwei Menschen, die scheinbar chaotisch und planlos durch die Welt stolpern, um am Ende dann doch zusammen zu finden. In „Where Time Stands Still“ spricht der Erzähler mit seiner dementen Mutter. Eine Gänsehautnummer, die das sensible Thema ohne jede falsche Rührseligkeit oder Verkitschung behandelt.

An der Kirche stehen keine Parkplätze zur Verfügung. Besucherinnen und Besucher werden gebeten, an der Mehrzweckhalle in der Marburger Landstraße oder vor der Schule in der Baumgartenstraße zu parken.

Dr. Kurt Bunke
Vorsitzender des Kulturvereins Alte Kirche Bürgeln e. V.