Etwas melden

im Rahmen des Programms Klimaschutz im Alltag

Nächstes Projektgruppentreffen

„Klimaschutz im Alltag“ heißt das Bundesprogramm, unter dem die Gemeinde Cölbe und der St. Elisabeth-Verein Marburg zu dem Kooperationsprojekt „Hand aufs Herz – Cölbe schützt Klima“ zusammengekommen sind. Regelmäßige Arbeitstreffen der interessierten Bürgerschaft gehören zum Projektablauf.

Alle Interessenten sind herzlich zum nächsten Projektgruppentreffen am Donnerstag, den 14. März 2019 um 19.30 Uhr im Bürgerhaus Schönstadt, Am Bürgerhaus 7, eingeladen. Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die bei bisherigen Veranstaltungen noch nicht dabei waren und nun neu hinzukommen, gibt es bereits um 19.15 Uhr eine kurze Einführung in das Projekt.

Die Möglichkeit zur Mitarbeit ist völlig offen für alle Interessierten, die jederzeit dazu stoßen können.
Es besteht die Möglichkeit, den Bürgerbus zu nutzen.
Anmeldungen nimmt Iris Enders per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! sowie telefonisch unter 0171-9037264 bis zum 12. März entgegen.

Bei der sehr erfolgreichen Auftaktveranstaltung am 10. Januar mit etwa 80 Teilnehmenden wurden zahlreiche Ideen zu den drei Handlungsfeldern Mobilität, Ernährung und Konsum gesammelt. Damit war eine Arbeitsgrundlage für das erste Projektgruppentreffen geschaffen, das am 13. Februar in Reddehausen stattfand. führten durch die Sitzung. Neben den Informationen von Klima-Coach Michael Nass und Projektkoordinatorin Lena Reschke zu weiteren Veranstaltungen und Begleitprojekten waren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Projektgruppentreffens dazu aufgefordert, sich in Arbeitskreisen zu organisieren, die Ideensammlungen zu konkretisieren sowie Projektansätze und Grundgedanken für deren Umsetzung auszuarbeiten. Der Erfolg kann sich sehen lassen, zumal einige Einfälle des Abends, insbesondere für gemeinsamen Gartenbau, kurzfristig in die Umsetzung gehen werden.

Das Projektteam freut sich auf eine rege Teilnahme!

Lena Reschke (Projektkoordinatorin) Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Michael Nass (Klimacoach) Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Iris Enders (Organisatorin) Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Titel: Verbundprojekt: Nationale Klimaschutzinitiative: Hand aufs Herz – Cölbe schützt Klima

Laufzeit: 01.10.2018 – 30.09.2022

Förderkennzeichen: 03KKA0012A

Ziel des Projektes: Neue Modelle und Möglichkeiten für den Klimaschutz im Alltag entwickeln, damit mehr Mitbürgerinnen und Mitbürger aus den einzelnen Ortsteilen von Cölbe ihr Engagement für den Klimaschutz verstärken und so neue Räume für soziale Interaktionen schaffen. Im Vordergrund stehen dabei die Freude am gemeinsamen Handeln und damit das Erleben von Gemeinschaft.

Inhalt des Projektes: Das Projekt besteht aus vielfältigen und konkreten Mitmach-Aktionen für Bürgerinnen und Bürger aus Cölbe. Diese Angebote werden gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern entwickelt, sind für alle sozialen Milieus ansprechend und leicht zugänglich. Besonders in den Bereichen Konsum, Ernährung und Mobilität bietet unser Alltag Gelegenheiten zu klimafreundlicherem Verhalten. Beispielsweise können Fahrzeuge gemeinsam genutzt, kaputte Produkte repariert und in Gemeinschaftsgärten regionale Lebensmittel angebaut werden.

Beteiligte Partner: St. Elisabeth-Verein e.V. Marburg, Gemeinde Cölbe, Junge Entwicklung Fördern e.V. (JEF e.V.), Verein Gemeinsam unterwegs e.V., BUND Ortsgruppe Cölbe, Region Burgwald-Ederbergland e.V., die Fleckenbühler gemeinnütziger und mildtätiger e.V., Solardach Invest GmbH, Technologie Transfer Marburg – TTM e.V., Naturschutzbund Deutschland (NABU) e.V. Ortsgruppe Reddehausen

Ansprechpartner:

Lena Reschke (Projektkoordinatorin) Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Michael Nass (Klimacoach) Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Iris Enders (Organisatorin) Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

BMU