Etwas melden

Der Kampfmittelräumdienst des Regierungspräsidium Damstadts informiert:

 bitte anklicken zum Vergrößern

2015 wurden 20,67 ha Fläche im Interessentenwald Sarnau und Cölbe geräumt.

2015/Anfang 2016 wurden im IW Cölbe 20,8 ha und im IW Sarnau 8,2 ha Fläche durch örtliche Inaugenscheinnahme und Feststellung aus der Belastung herausgenommen. Es stellte sich nämlich heraus, dass die vermeintlichen Bombentrichter aus der LaserScan-Befliegung Löcher aus umgestürzten Bäumen, Fuchs oder Dachslöcher sowie natürliche Vertiefungen waren. Diese Flächen sind im beigefügten Plan zusätzlich gekennzeichnet.

2016 sind 12,68 ha Fläche im IW Sarnau zur Räumung vorgesehen. Mittelbedarf gem. Planung 200.000 €.

2016 werden im IW Cölbe weitere 28 ha auf Plausibilität durch örtliche Inaugenscheinnahme und Feststellungen überprüft.

2017 und 2018 werden die verbliebenen Flächen mit jeweils 200.000 € abgesucht.

Voraussetzung für die Durchführung ist natürlich, dass die Mittel zur Verfügung stehen.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Gerhard Gossens

Dezernat I 18 - Kampfmittelräumdienst-