Etwas melden

Öffentliche Bekanntmachung
Aufstellung von Lärmaktionsplänen nach § 47d Bundes-lmmissionsschutzgesetz der 3. Runde für den Regierungsbezirk Gießen;
Straßenverkehrhier: Erste Öffentlichkeitsbeteiligung


Nach § 47 d Abs. 5 des Bundes-lmmissionsschutzgesetzes sind Lärmaktionspläne in der Umgebung von Hauptverkehrsstraßen mit mehr als 3 Mio. Kraftfahrzeugen pro Jahr (entspricht
8.200 Kraftfahrzeugen/Tag), der Haupteisenbahnstrecken von über 30.000 Zügen im Jahr und von Ballungsräumen mit mehr als 100.000 Einwohnern alle 5 Jahre zu überprüfen und
erforderlichenfalls zu überarbeiten. Die Lärmkarten für die hessischen Hauptverkehrsstraßen

  • mit einem Verkehrsaufkommen von mehr als 3 Mio. Kraftfahrzeugen/Jahr,
  • die nicht bundeseigenen Haupteisenbahnstrecken mit einem Verkehrsaufkommen von mehr als 30.000 Zügen pro Jahr und
  • die Ballungsräume mit mehr als 100.000 Einwohnern

sind auf der Internetseite des Hessischen Landesamtes für Naturschutz, Umwelt und Geologie unter www.hlnug.de oder http://laerm.hessen.de abrufbar.
Zuständige Behörde für die Aufstellung der Lärmaktionspläne für die Lärmquellen nach § 47 des Bundes-lmmissionsschutzgesetz außerhalb der Zuständigkeit des Eisenbahn-Bundesamtes
ist im Regierungsbezirk Gießen das Regierungspräsidium Gießen.


Im Rahmen der Aufstellung des Lärmaktionsplanes der 3. Runde besteht die Möglichkeit, Anregungen und Vorschläge zu Lärmminderungsmaßnahmen in der Umgebung der kartierten Lärmquellen, zusätzlich auch zu Lärmproblemen an Straßen, welche nicht kartiert wurden, einzureichen. Es besteht zudem die Möglichkeit auf ruhige Gebiete hinzuweisen, in denen die
Ruhe zukünftig besonders geschützt werden soll. Die Eingabe kann auf der Online-Beteiligungsseite der hessischen Regierungspräsidien: www.beteiliqung-lap-hessen.de, alternativ auch per E-Mail oder postalisch erfolgen. Ferner können Anregungen undVorschläge schriftlich über die StadWGemeindeverwaltung bzw. direkt an das Regierungspräsidium Gießen bis zum 31. Januar 2018 eingereicht werden.


Regierungspräsidium Gießen
Landgraf-Phillip-Platz 1 - 7
35390 Gießen

Gießen, 07. November 2017
Regierungspräsidium Gießen
RPGI-43.1-53e0100/9-2017

In der Straße "Zum Loh" in Bürgeln wurde über einen Zeitraum von 4 Wochen (vom 14. März bis zum 14. April 2017) im Kreuzungsbereich zur Straße "Auf der Scheubahn" die Geschwindigkeit der vorbeifahrenden Fahrzeuge gemessen. Der Bereich der Messung ist, wie ganz Bürgeln, eine 30-er Zone.

Geschwindigkeit zum Loh

 

 

 

 

 

 

In diesem Zeitraum wurden insgesamt 13.778 Fahrzeuge regeistriert, mit Spitzenwerten von bis zu 68 Fahrzeugen in der Stunde um 18:00 Uhr an Dienstagen.

Positiv ist zu vermerken, dass sich fast 60% der Autofahrer an die vorgeschiebenen 30 km/h gehalten haben. Weitere 27,6% fuhren nicht schneller als 35 km/h, und nur 0,4% fuhren schneller als 45 km/h.

Haufigkeit zum Loh q

 

 

 

 

 

 

 

Und negativ sind natürlich einzelne Raser, die mit bis zu 60 km/h gemessen wurden.

 

 

 

 

Pilotprojekt messtechnische Straßenbefahrung ab dem 20. Oktober

 Vermessungsfahrzeug

Die Straßendaten werden mit speziell ausgestatteten Kraftfahrzeugen erfasst, die mit einer mobilen Vermessungstechnik ausgestattetet sind.

Ziel der Vermessung ist, einen einheitlichen und aktuellen Datenbestand des Straßennetzes in Cölbe aufzubauen. Dazu werden alle Verkehrsflächen, wie Straßen, Gehwege und Radwege, sowie deren Zustand erfasst. Aufgenommen werden dabei für eine einheitliche Bestandsaufnahme auch Straßenschäden, Schilder, Lampen, Bäume, Poller und Hydranten.
Das eingesetzte Vermessungsfahrzeug ist mit speziellen Messkameras auf dem Dach ausgestattet und als solches gekennzeichnet. Alle drei bis fünf Meter werden Fotos von einem Straßenabschnitt gemacht, die für die nachträgliche Verarbeitung der Messdaten notwendig sind.

Die Befahrung findet voraussichtlich ab dem 20. Oktober 2016 statt und wird ca. 2 Wochen dauern. Wir bitten alle Bürger des Ortsteiles Cölbe darum, in diesem Zeitraum ihre Fahrzeuge nach Möglichkeit außerhalb der öffentlichen Verkehrsflächen zu parken.

Hessen Mobil stellt Ihnen umfangreiche Informationen zur aktuellen Verkehrssituation und zu Baustellen auf Autobahnen (wird z.Z. überarbeitet) zur Verfügung.

Außerdem gibt es webcams für stark befahrene Strecken und eine Stau-Prognose für Pendler im Rhein-Main-Gebiet.